Gesundheitspraktiker (BfG)

Klienteninformation

Liebe Klientin, lieber Klient,

mit dieser Information möchte ich Dir die allgemeinen Arbeitsvereinbarungen erläutern, denen ich verpflichtet bin. Sie sind von meinem Berufsverband (Berufsverband für Gesundheitspraktiker/innen, BfG) entwickelt worden und berücksichtigen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

Sinn und Zweck meiner gesundheitspraktischen Arbeit

...ist, dass Du Deinen persönlichen Weg zu Gesundheit und Lebensqualität findest und aktiv gestalten kannst. Entsprechend meiner Ausbildung und aufgrund meiner Erfahrung begleite ich Dich im Entfalten Deiner Fähigkeiten. Wir fördern gemeinsam „praktische Gesundheit“. Der Hauptakzent meiner Arbeit liegt darin, die spirituelle Entwicklung zu fördern.

Grundsätze der Zusammenarbeit

Für mich als Gesundheitspraktiker gilt das Prinzip der Eigenverantwortung und der freien Entscheidung. Du bestimmst, wie weit Du bei Erfahrungen und Übungen gehen willst. Das Prinzip der Eigenverantwortung bedeutet auch, dass Du bei psychischen oder körperlichen Erkrankungen oder Behinderungen aufgefordert bist, vorherige Rücksprache mit Fachleuten zu halten .

Meine Qualifikation und Ausbildung umfasst das Berücksichtigen allgemeiner Vorsichtsmaßnahmen, nicht jedoch das Erkennen spezieller Gefährdungen. Du solltest wissen und beachten, dass auch bei sanften Übungen und Praktiken körperliche und psychische Belastungen auftauchen können. Trotz Deiner und meiner Umsicht können hierbei Reaktionen entstehen, die eine ärztliche oder therapeutische Behandlung notwendig werden lassen.

Eine Diagnose von Krankheiten oder Leiden nehme ich nicht vor und ist nicht zu erwarten. Wenn wir während der Arbeit über Krankheiten oder Leiden sprechen, so geschieht dies immer, um Wissen zu erweitern oder um den Zusammenhang zur gesundheitspraktischen Arbeit deutlich werden zu lassen.

Unsere Verbindlichkeiten

Den Arbeitsumfang, z.B. die Anzahl der Sitzungen, legen wir in einem Vorgespräch fest, ebenso das Honorar. Eine Einzelsitzung wird nach Zeitstunde abgerechnet. Auf Wunsch erhältst Du eine Quittung.
Honorare für REIKI-Einweihungen werden gesondert vereinbart. Bitte sprich mich an.
Vorauszahlungen werden nicht geleistet.

Bestandteil unserer Vereinbarung ist auch die Einhaltung der Weiterbildungsverpflichtungen der Gesundheitspraktiker/innen BfG/DGAM. Die Berufsordnung kannst Du auf Wunsch gerne einsehen.

Über Anlässe und Inhalte unserer Zusammenarbeit halte ich Dritten gegenüber das Gebot der Stillschweigepflicht.

In Freude auf eine kreative und erfolgreiche Zusammenarbeit Dein Gesundheitspraktiker für spirituelle Wegbegleitung Wolfgang Michael Zettler

 

Top